Videoreihe: „Was uns bewegt“ · Folge 7 · Geld · Den wahren Hunger stillen

Austausch – frei von Vorstellungen über Geld: 
Was sagt unser authentisches inneres Gefühl, in welcher Qualität und Quantität wir dem anderen etwas geben oder von ihm empfangen möchten?

Geld, Selbstwert und das Heilen: 
Wissen wir überhaupt, was das wert ist, was wir den Menschen geben? Diese Frage gilt natürlich für alle Gaben, nicht nur für das Heilen.

Na? Appetit bekommen? Das komplette Video gibt’s unten. 🙂
(auch als Audioversion)

Damit ein Mensch, der heilend tätig ist, seinen Mitmenschen so präsent, so klar und so einfühlsam begegnen kann, brauchte es viele, viele Jahre der inneren Einkehr. In stundenlangen Meditationen hat er all die unbewusst schwelenden Schatten beleuchtet, bis die Klarheit, die Freiheit und die Liebe, die in uns allen wohnt, immer mehr freigelegt wurde.  

Die Mutterbrust hat auch keinen Münzeinwurf: (Das ist der neue Slogan von Johannes. 😊)
Wenn wir mit der Bedingungslosigkeit geben, wie eine Mutter ihr Kind stillt, erleben wir, dass das Universum uns genauso bedingungslos nährt. Und was passiert, wenn wir mehr darauf achten, dass es für alle aufgeht, anstatt nur unsere persönlichen Ziele im Blickwinkel zu haben.

Je heiler, desto weniger Hunger:
Eine Erfahrung von Johannes und wie er gesehen hat, dass Hunger in Wahrheit ein Hunger unseres verletzten Egos ist. Je heiler wir sind, desto weniger physische Nahrung brauchen wir.

Und wie ein Klient von Johannes in einem halben Jahr zehn Kilogramm an Gewicht verloren hat, nachdem sie an anderen Bewusstseins-Themen gearbeitet hatten, die nichts mit dem Körpergewicht zu tun hatten.

Über den Umgang mit unserer Angst vor Mangel: Zwei befreiende Fragen, die uns dazu verhelfen, dass sich die Angst vor Mangel von alleine wandelt und dass wir die Sicherheit im jetzigen Moment wieder finden.

Die Welt hungert nach Authentizität: Unsere Arbeit hilft den Menschen, den eigentlichen inneren Hunger zu finden und selbst zu stillen. Auf diese Weise können wir uns wieder selbst ermächtigen und unseren freien Willen wirklich wohltuend einsetzen.

Info:

Wir haben uns entschieden, die Videoreihe „Was uns bewegt“ zu veröffentlichen, ohne daß man vorher eine Mitgliedschaft oder Ähnliches kaufen muß.

Zum Einen weil wir Rücksicht nehmen möchten auf all diejenigen, die finanziell sparsamer unterwegs sein müssen und denen unsere Arbeit aber helfen würde.

Zum Anderen auch, weil wir glauben, daß die Menschen, die wir mit unserer Arbeit wahrhaft im Herzen erreichen und in Ihrem Leben bereichern, dies auch wertschätzen und uns zum Beispiel mit Mundpropaganda, schönem Feedback oder auch auf ganz andere Art & Weise unterstützen werden.

Besonders möchten wir uns bei den Menschen bedanken, die unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen und daran teilhaben möchten, daß unser Sparschwein gut genährt bleibt, damit wir weitere Videos produzieren können und nicht in Versuchung geraten, unseren Lieblingsbäcker oder unseren Vermieter mit Idealismus bezahlen zu wollen.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Anja Perron, Tannerstrasse 10, 9437 Marbach
IBAN: CH80 8080 8004 2508 6856 1
BIC / SWIFT: RAIFCH22D24

Bitte als VerwendungszweckSpiegelraum – Was uns bewegt“ angeben!

Und nun viel Freude mit dem kompletten Video:

Audioversion:

💡 Wenn man im Player rechts auf die 3 Punkte klickt, kann man die Datei auch runterladen… für unterwegs im Auto oder unterm Baum im Park, oder, oder, oder… 🙂 Und wenn euer Player keine 3 Punkte hat, hilft ein Rechtsklick auf selbigen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.