Was uns bewegt · Folge no.04 · Das Sehnen & die bedingungsfreie Liebe

Was uns bewegt · Folge no.04 · Das Sehnen & die bedingungsfreie Liebe

Das Sehnen & die bedingungsfreie Liebe
Interview-Reihe: „was uns bewegt“ · Folge 4

Vielen Dank für Dein Interesse an dieser Episode. 🙂 Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen.

In diesem Gespräch geht es unter anderem um folgende Schwerpunkte:

Wie tiefe Liebesbeziehungen entstehen:
Warum wir in der Liebe zu zweit nicht die ganze Tiefe erleben können, wenn wir zu «nonnenhaft» unterwegs sind.

Die Liebe zum Einen & die Liebe zu Allem:
Die partnerschaftliche Liebe ist bedingungsbehaftet. Was der Unterschied ist zu einem Mönch, der die ganze Welt liebt.

Verletzlichkeit in Beziehungen:
Warum es nicht zwangsläufig sein muß, daß wir in nahen Beziehungen verletzlicher sind.

Über das Sehnen nach tiefer Begegnung:
Wie gut es tut, das Sehnen nach tiefer Begegnung zuzulassen und wie gerade dieses Zulassen oft dazu führt, dass wir das tatsächlich erleben.

Sehnen und Wachstum:
Das Sehnen ist ein grosses JA zu mehr Wachstum in uns selbst. Und was das Auftauchen des Sehnens mit unserem Wunsch zu tun hat, ganz wir selbst zu sein und ganz nach Hause zu kommen.

Männliche Sexualität ist nicht wahllos:
Warum die männliche Sexualität keineswegs so wahllos ist, wie sie vielleicht manchmal wirkt. Wenn wir meinen, die Männer/die Frauen wollten nicht in die Tiefe gehen in Beziehungen, dann hat dies oft sehr viel mit uns selbst zu tun.

Unpassende Partner?:
Warum manche Menschen einen Partner wählen, der sie in Wahrheit eher langweilt als inspiriert. Ein Herantasten an das wahre Potential?

Über das Bedauern des Endens von Beziehungen:
Wenn wir wirklich präsent sind in der Begegnung zusammen mit einem Menschen, dann gibt es später kein Bedauern; – auch dann nicht, wenn die Beziehung inzwischen beendet ist. Die Begegnung ist erfüllt.

Und nun viel Freude mit dem kompletten Video:

💡 auch als Audioversion: